Sachversicherungen vergleichen

Sachversicherungen vergleichen

Sachversicherungen im Internet vergleichen

Immer wieder liest man von InsureTechs, welche angeblich den Vergleich und den Abschluss aller möglichen Versicherung möglich machen. Die große Frage die sich nun stellt ist, welche Versicherungen ein Laie überhaupt im Internet vergleichen oder abschließen kann. Denn oftmals ist es nicht einfach alle Eingaben korrekt vorzunehmen. Denn bei Begriffen wie „Regressverzicht“, „grobe Fahrlässigkeit“, oder Unterversicherungsverzicht sind viele Menschen schnell überfordert.

Hier ein kurzer Überblick der Sachversicherungen, welche sich online vergleichen lassen und ein paar Infos dazu ob man diese auch online abschließen kann und sollte.

Sachversicherungen

Sachversicherungen lassen sich in mehrere Gruppen unterteilen. Grundsätzlich jedoch haben alle den gleichen Zweck: einen Gegenstand zu versichern. Zu den vermeintlich einfachsten in diesem Bereich gehören die Autoversicherung oder die Haftpflicht-und Hausratversicherung. Aber selbst hier ist bereits Vorsicht geboten. In der Kfz Versicherung beispielsweise wird in vielen Vergleichen nicht berücksichtigt ob der Folgeschaden eines Marderbisses mitversichert ist, oder ob der Zusammenstoß mit Tieren oder eben nur mit Wild wie Hirsche oder Rehe mit eingeschlossen ist.

In der Haftpflichtversicherung ist darüber hinaus ein oft unterschätztes Risiko das Thema der Forderungsausfalldeckung hier geht es darum das sich in der Bundesrepublik Deutschland viele Menschen bewegen, welche keine eigene Haftpflichtversicherung haben. Sofern ihnen einer dieser Menschen einen Schaden zufügt bleiben sie im Ernstfall auf ihrem Schaden sitzen da der Gegner nicht zahlen kann. Und auch dies ist nur einer der Punkte, die in einem online Vergleich im Netz schnell untergehen. So ist auch das Thema Aufsichtspflichtverletzung bei Kindern oft nicht ausreichend geklärt, oder die Haftung für den Verlust von Schlüsseln.

In der Hausratversicherung wird oft anhand der vorhandenen Wohnfläche ein Vergleich erstellt. Auch hier gibt es viele Dinge zu berücksichtigen. Angefangen von der Versicherungssumme die nötig ist um einen Unterversicherungsverzicht zu erreichen bis hin zu der Frage ob Elementarschäden (Überschwemmung, Schneedruck, Lawinen, etc.) mitversichert sind. Kleine Fehler oder fehlende Angaben bei der Beantragung können hier schnell einige 1000 € kosten wenn der zu versichernde Hausrat nicht vernünftig versichert ist.

Ähnlich wie in der Hausratversicherung gelten diese Fragen auch in der Wohngebäudeversicherung. Die häufigsten Fehler im online Vergleich passieren hier bei der falschen Ermittlung von Wohnflächen, Nutzflächen, oder auch der Versicherungswerte. Am besten bei der Versicherung von Häusern ist eine sogenannte Allrisk-Deckung. Wie der Name schon vermuten lässt ist in diesen Verträgen einfach alles versichert, was nicht explizit in den Bedingungen ausgeschlossen wird. Anderenfalls kann es schnell passieren dass eine zu geringe Versicherungssumme dazu führt, dass im Totalschadenfall auch nur anteilig Leistungen erbracht werden.

Besser beim Makler abschließen

der Abschluss von Sachversicherungen bei einem Makler hat einen entscheidenden Vorteil. Sollte der Makler nämlich etwas vergessen, so ist am Ende der Makler für Beratungsfehler haftbar. Da jeder Makler eine Berufshaftpflichtversicherung haben muss, kommt diese für entsprechende Fehler auf.

Selbst wenn man also Sachversicherungen online vergleicht, empfiehlt sich doch nach dem eigenen Vergleich und der ersten Recherche, einen Makler vor Ort aufzusuchen, oder übers Internet zu kontaktieren. Viele Makler bieten inzwischen sogar eine Online-Beratung an, bei der sie zu Hause an Ihrem PC sitzen können und mit dem Makler alle Belange zur Absicherung ihres Eigentums besprechen. So lassen sich auch eventuelle Detailfragen gleich im direkten Gespräch klären und das Risiko, die falsche Versicherung abzuschließen wird dadurch deutlich reduziert.